Wozu um alles in der Welt brauchst du dein Gesicht?

7 Gründe – warum du dein Gesicht unbedingt lesen solltest.

OneFace OneLife_qh

 

Ja sicher, die Frage des Titels klingt paradox. Natürlich brauchst du es – zum Sprechen, zum Riechen, zum Sehen, zum Hören, zum Schmecken und, äh …? Und zum Aussehen. Ja, das ist es. Du hast ein gewisses Aussehen. Ich sehe aus und du tust es auch. Mein Nachbar sieht auch aus, irgendwie …

Dann ist ja alles prima. Damit wäre das Thema Gesicht dann wohl abgeharkt und wir können uns nützlichen Themen zuwenden, wie der Steuererklärung zum Beispiel, oder der nächsten Autowäsche.

Wäre da nicht eine Sache. Dieses Gesicht – diese „Visage“ begleitet uns unser ganzes Leben. Und das kann je nach Bewusstsein des jeweiligen Betrachters ziemlich ernüchternd, oder auch erhellend sein.

Und, wie sieht es mir dir aus? Hast du Lust auf dein Gesicht?

Wäre es nicht hilfreich, dir einmal in deinem Leben ein wenig Zeit zu nehmen, und dein einzigartiges Gesicht genauer zu beleuchten?  Solltest du die Autowäsche bevorzugen, endet der Text hier für dich.

 

1.) Im Angesicht des Lebens

Nur mal so ne Frage an dich. Könntest du dir vorstellen, dass dein Gesicht mehr ist, als nur ein Gesicht? Ich komme besser gleich zur Sache.
Du bist dein Gesicht. Dein Gesicht ist dein Leben. Es ist das Buch deines Karmas und der Ausdruck deiner Seele in diesem Sein. Dein Gesicht spiegelt dein Potential, deine Stärken uns Schwächen und es zeigt dir deinen Weg auf. Es zeigt dir die Beziehungen zu all deinen Mitmenschen und somit die universellen Spiegelgesetze. Du kannst deine Muster, Emotionen und Themen erkennen, sowie potentielle Schwächen deines Körpers und der Organe ablesen. Dabei zeigt es dir die Vergangenheit, die Gegenwart und deine mögliche Zukunft. Puh, dass ist jetzt ganz schön viel. First things first. Grund Nummer 1 für dein Gesicht ist dein Leben. Interessierst du dich dafür?

2.) Me, myself and I

Natürlich bist du die Hauptfigur in deinem Leben. Es ist dein Film, der hier abläuft. Und genau hier kann dir dein Gesicht sehr nützliche Impulse geben. Dein Drehbuch beginnt mit deinen Ohren. Diese zeigen u.a. Ereignisse aus deiner Kindheit an. In dieser Zeit haben sich prägende Muster entwickelt, die deinem Drehbuch eine gewisse Richtung geben. Wie oft beschäftigst du dich mit deinen Ohren? Nimm dir ein wenig Zeit und betrachte sie im Spiegel. Sind sie groß oder klein, sind sie weich oder hart, sind sie gleichförmig oder in der Struktur verformt?
Hast du zum Beispiel großes Ohren, dann bist du risikofreudig, mutig und unternehmerisch aktiv. Mit kleinen Ohren brauchst du mehr Routine, bist vorsichtig wenn es um Entscheidungen geht und bevorzugst Sicherheiten im Leben. Dies ist natürlich nur ein winziger Auszug deines Charakters und den Informationen, die dir alleine deine Ohren bieten. Doch er beinhaltet etwas sehr Wesentliches. Die Art wie du lebst und denkst, und welche Motivation dich antreibt.
An dieser Stelle folgt gewöhnlich die Frage. „Ich weiß doch wer ich bin und wie ich ticke – wozu also diese ganze Nummer mit dem Gesichterlesen?“ Wie war das noch gleich mit der Autowäsche?
Grund Nummer 2 ist die Entwicklung des Bewussstseins über die eigene Persönlichkeit.

3.) Bewusstloses Sein

Die Sache ist ja die, solange wir uns in diesem dreidimensionalen Raum befinden, geht es um nichts anderes. Also um unser bewußsstes Sein. Angenommen du hast einen ziemlich großen Abstand der Augen zueinander und arbeitest in der Buchhaltung. Dann ist das so als würde ein Astronaut bei Penny an der Kasse arbeiten. Oder du hast gewaltige buschige Augenbrauen und machst einen Bürojob. Dann bist du ein Löwe im Käfig. Ja sicher, all das ist möglich. Wenn du Lust  auf eine abgestandene Kopie deines Lebens hast, die wie Sekt ohne Blubberblasen schmeckt – und dann noch mit Aussicht auf eine sichere Rente. Gratuliere!
Kräftige Augenbrauen zeigen deine Leberenergie und diese möchte, dass du dich viel bewegst. Du hast Power,  bist ein Mensch der Aktion und ein Macher. Ein großer Augenabstand bedeutet, dass du den Überblick hast, und  Zusammenhänge gut erkennen kannst.  Auf Kleinigkeiten und Details kannst du dich nur schwer konzentrieren. Setzt du dieses Potential bewusst ein?
So kann es geschehen, dass manchmal eine einzige Information aus deinem Gesicht dein ganzes Leben verändert. Grund Nummer 3 für dein Gesicht ist das Erkennen und die Nutzung „deines“ Potentials.

4.) Partner, Mitmenschen und andere Aliens

„Mein Leben ist perfekt. Ich habe es voll im Griff. Wären nicht da all die Anderen, die mich irgendwie nicht verstehen …“ Okay, dass mit dem Nicht-Verstehen kommt ja nur gelegentlich vor. Oftmals ist ja wirklich alles in Harmonie und Probleme mit anderen gibt es eher bei Gute Zeiten – Schlechte Zeiten. Wie in der Beziehung halt. Und wenn, dann trägt der Partner die Schuld. Er ist es  schließlich, der nicht aufräumt und wie eine Wildsau schnarcht.
An dieser Stellt folgt eine kurze Werbeunterbrechung für dein Gesicht!
GROSSE NASE SUCHT VOLLE LIPPEN MIT 3-TAGE-BART.
Stopp! Nun gibt uns das Spieglein an der Wand äußerst wertvolle Hinweise über unsere Beziehungen. Auf der Suche nach dem idealen Partner macht es Sinn, einmal in auf die eigene Nase zu blicken. Solange du die Schuld bei deinem Partner suchst und auch alle anderen blöd und gemein sind, bist du auf beiden Augen blind. Warum? Weil dein Partner und auch deine Mitmenschen (ja, auch dein Chef) in deinem Gesicht geschrieben stehen.
Nehmen wir als Beispiel den Nasenhöcker bei einer Frau. Hast du diesen, dann wird es gelegentlich zu Reibungen und Mißverständnissen in der Beziehung kommen. Ganz intensiv wirst du das in deinem 44 Lebensjahr erfahren. Viele Merkmale im Gesicht beschreiben die Qualität deiner Beziehung und die darin enthaltenden Lernaufgaben.
Das bedeutet im Klartext, je bewußter du dich erkennst und lebst, desto harmonischer wird deine Beziehung. Ansonsten kannst du deine Themen von der einen in die nächste Beziehung schleppen, oder du polierst doch lieber dein Auto.
Grund Nummer 4 ist die Entwicklung deiner Beziehung zu dir selbst, und dadurch in der Spiegelung zu deinem Partner.

5.) Hilfe, ich werde alt!

Dann ist da noch die Nummer mit den Falten. Eigentlich waren die Anderen immer die Älteren und du der ewige Jungbrunnen. Doch nun plötzlich bekommst auch du Falten? Verflixt!
Oder besser, Gott sei Dank! Warum? Weil Falten nichts mit dem Alter zu tun haben. Punkt.
Sicher, es gibt hier einen milliardenschweren Industriezweig, der von deiner Angst gut leben kann. Doch schau einmal genau hin. Warum hatte dein Großvater ein Gesicht so glatt wie ein Kinderpopo? Und warum hast du eine Falte zwischen den Augenbrauen und bist erst Anfang zwanzig? Verdammt alt geworden, was?

Doch wo kommen die denn her, diese Falten? Eben waren sie noch gar nicht da. Genau genommen hat jede einzelne Falte eine andere Bedeutung für dich und dein Leben. Das Gesicht lässt sich in unterschiedliche Bereiche und Zonen aufteilen, die einen Bezug zum Charakter und Potential, sowie zu den Organen, Emotionen und zu der Zeit haben. Die Stirn zum Beispiel steht für die Jugend und das frühe Erwachsenenalter. Jede Falte, die du hier siehst, entsteht oftmals in dieser Phase des Lebens. Falten überhalb der Oberlippe zeigen die Qualität und Erfahrungen deiner fünfziger Jahre auf. Es ist wichtig zu verstehen, dass sie nicht zufällig hier oder dort entstehen. Oberlippenfalten sind öfter bei Frauen zu beobachten, da es hier vermehrt um weibliche Themen geht. Ein Thema davon ist die Balance vom Nehmen und Geben. Ist das bei dir gestört, dann erhältst du hier Falten.
Noch einmal zusammengefasst: Du bekommst diese Falten nicht, weil du älter wirst, sondern weil sich deine Lebensthemen zeigen. Deine Seele kommuniziert mit dir und möchte dich darauf hinweisen.
Grund Nummer 5 ist das Erkennen von Lebensthemen, die auf Seelenebene ihren Frieden finden wollen.

6.)  Seelenfußball

Okay, nun ist es raus. Wir sind beim heißen Thema angelangt. Deiner Seele. Das ist ein Thema, welches bei einigen Menschen eher selten auf den Tisch kommt. Wenn ein Verwandter stirbt, ja gut, dann gibt es da so einen innigen Moment, in dem man ins Grübeln kommen kann. Eine andere Variante ist ein gelegentlicher Tiefpunkt im Leben, in dem man beginnt alles in Frage zu stellen. Warum bin ich hier? Bin ich auf dem richtigen Weg, u.s.w.? Dann gibt es noch Nahtoderfahrungen, eine schwere Erkrankung, oder ein intensives Schockerlebnis, etc. Es gibt auch Menschen die glauben wenn sie zur Kirche gehen, nähern sie sich ihrer Seele …
Nun, jedem seins. Wie ist es bei dir? Ganz ehrlich. Wie oft trittst du bewusst in Kontakt mit dir und deiner Seele? Was ist spannender, das Fußballspiel im Fernsehen, ein Saufgelage mit den Kumpels, das neue IPhone, oder die Begegnung mit deinem wahren Selbst?
Natürlich – es gibt Phasen im Leben, und alles hat seine Zeit. Das Leben möchte ja auch voll ausgekostet werden. Wenn du eine alte Seele bist, verstehst du sicherlich wovon ich schreibe.

Irgendwann in unserem Leben kommen wir an einem Punkt der Sättigung in der Illusion. Dann führen uns die Sinnfragen zu unserer Seele. Und hier kommt dein Gesicht ins Spiel. Es hat gewissermaßen einen Fahrplan. Jeder Punkt, jede Falte, jeder Pickel, jede Delle und jede Narbe hat eine Bedeutung. Die Seele kommuniziert hier ständig mit dir, gibt dir nützliche Hinweise über kommende Ereignisse und zeigt dir dein karmisches Erfahrungsfeld auf.
Hast du zum Beispiel ein braunes Pigment (ein erhabenes Muttermal) auf der Nasenspitze, dann wirst du sehr intensive Erfahrungen in deinem 49 Lebensjahr mit dem Thema Geld und Beziehung machen. Das könnte den Verlust von Beidem bedeuten. Nun bist du jedoch erst 40 Jahre alt und bis dahin ist noch etwas Zeit. Und das ist jetzt entscheidend: Du brauchst diese „schmerzhaften“ Erfahrungen nicht sammeln. Du kannst in den Dialog mit deiner Seele treten und diese Themen frühzeitig transformieren.
Ich bringe diese wichtige Information an dieser Stelle mit ein, weil ich schon oft „Unmögliches“ gesehen habe. Diese Pigmente können, genau wie Falten auch wieder verschwinden. Vor Kurzem erst zeigte mir eine Freundin ein Foto auf dem sie ein gewaltiges Pigment unter dem Auge hatte. Als ich dabei in ihr Gesicht sah, konnte ich keine Spur davon entdecken. Keine Narbe – Nichts. Sie meinte, dass habe sich irgendwie in der Zeit in Luft aufgelöst.
Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass sie nicht wusste, worum es bei diesem Pigment ging. Es passierte demnach unbewusst. Doch wie wäre es nun, wenn du die Bedeutung und das Thema dahinter schon jetzt kennen würdest? Du könntest dir eine Menge Rock ’n‘ Roll im Leben ersparen und die Ausschläge im Leben glätten.
Grund Nummer 6 für dein Gesicht ist das Blättern im Buch des Karmas, und die damit gegebene Möglichkeit der Veränderung und Harmonisierung des Lebensweges.

7.) Die volle Dröhnung

Kommen wir zum Abschluss. Einige werden es geschafft haben, den Text bis hierhin zu lesen. Du gehörst dazu. Ich danke dir dafür. Solltest du eines Tages mal wieder einen Blick in den Spiegel werfen, dann erinnerst du dich vielleicht an diese Zeilen. Ich möchte dir mit diesem Text dein Gesicht an dein Herz legen. Denn genau das ist es. Es ist die Spiegelung deines Herzens. Genau wie deine Augen auch, zeigt dir dein Gesicht dein Glück und deinen Erfolg an, und auf  beinahe wundersame Weise begegnest du deinem wahren Selbst. Die entscheidende Frage ist, ob du sehen möchtest, oder lieber die Augen weit geschlossen hältst.
Die volle Dröhnung Glück kann dir dein Gesicht geben, wenn du dich darauf einlässt. Du bist wunderschön. Du bist einmalig. Du bist du. Du hast dich in diesem Leben für dieses Gesicht entschieden. Wenn du dir in Liebe begegnest, kannst du davon ausgehen, dass dein nächstes Gesicht noch schöner wird (Nein, mit Schneewitchen spreche ich gerade nicht). Doch es ist gar nicht nötig, soweit voraus zu blicken. Bereits dieses Leben erlaubt dir die Entfaltung deines Herzens.
Grund Nummer 7 für dein Gesicht ist die Entfaltung deines Herzens, deines Weges und deines Seins.

 

Und, hast du Lust auf dein Gesicht bekommen?

Weitere Infos findest du unter

http://patricknehls.de/
Ich wünsche dir viel Erkenntnis und Licht auf deinem Weg.
Vielleicht sehen wir uns bei deiner nächsten Falte 🙂

Patrick, im Januar 2015

Advertisements

2 Responses to Wozu um alles in der Welt brauchst du dein Gesicht?

  1. Inspirierend, bereichernd. Der Text macht mich neugierig. Vielen Dank, ich wusste sozusagen vor dem lesen, dass es tief geht. Bin aber doch von der Dimension überrascht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: