Werde zum Schöpfer deines Lebens

Die Aktivierung der GöttlichkeitWir alle sind es – in den Tiefen unserer Herzen.

Und wir waren es schon immer.

Ein Schöpfer und eine Schöpferin unseres Lebens.

 

Und doch liegt seit gefühlten Ewigkeiten eine schwere Decke über uns.

Eine Decke, die unsere Schöpfungsimpulse eindämmt.

Eine Decke, die uns niederdrückt und unfrei macht.

 

Instinktiv fühlen wir, dass da noch mehr ist.

Wir fühlen, dass wir diese Decke nun heben können.

Wir fühlen es … die Zeit rückt näher.

 

Die Zeit, in der wir wieder unser volles Potential ausschöpfen können.

Die Zeit, die uns von allen Schatten befreit.

Die Zeit, in der wir alle Opferrollen von uns abstreifen werden.

 

Die Zeit, in der wir uns zurück erinnern.

An unsere Göttlichkeit.

An unser Licht.

 

Diese Zeit beginnt jetzt.

https://visionary.academy/vom-opfer-zum-schoepfer-aktivierung-deiner-goettlichkeit

 

 

 

Zeige dein Gesicht

Du bist das Licht. Zeige dein Gesicht!

Face Reading Online Seminare

 

Ab Mai 2020 starten wir von der  Visionary Academy mit unseren neuen Face Reading Online INTENSIV Seminaren.

Alles weitere darüber erfährst du hier:

https://visionary.academy/face-reading-online-intensiv

Glaubst du alles, was man dir sagt?

 

Wir schreiben das Jahr 2020. Es ist heute der 10. April.

Aktuell wird das weltweit größte Theaterstück aller Zeiten aufgeführt.

Wir befinden uns gerade im ersten Akt.

Wir sehen, dass ein Großteil der Menschheit sich immer noch im Tiefschlaf befindet.

Doch das wird sich bald ändern – das große Erwachen beginnt.

 

Daher möchte ich dir heute eine sehr wichtige Frage stellen!

Glaubst du immer alles, was man dir sagt?

Glaubst du alles, was die Medien dir verkaufen wollen?

Glaubst du alles, was dir die Politiker verkaufen wollen?

Bist du wirklich obrigkeitshörig?

 

War das schon immer so?

Oder gab es da nicht einmal einen kleinen Jungen, der seinen eigenen Kopf hatte?

Gab es da nicht einmal ein kleines Mädchen, dass ihren eigenen Kopf hatte?

Ein offenherziges Kind, welches die Welt erforschen wollte?

Ein hoffnungsvolles Kind, welches seine eigenen Visionen hatte?

Erinnerst du dich …. an dich!?

 

Wo bist du jetzt, da die Welt dich braucht?

Wo bist du jetzt, da du selbst dich brauchst?

Da dich dein Herz braucht wie niemals zuvor.

Da dich deine Liebe braucht wie niemals zuvor.

 

Es ist dein Herz, welches dir die Schleier von den Augen nehmen möchte.

Es ist dein Herz, in dem du die Wahrheit finden wirst.

Es ist dein Herz, welches dir das Fenster in die Wirklichkeit öffnet.

Die Wirklichkeit, die jede Täuschung mit einem Wimpernschlag beenden wird.

 

Und die Zeit dafür ist jetzt …

 

Photo by adria garcia sarceda- from unsplash – Thank you :-)

Dem Dào so nah

Nach all den Äonen des Vergessens scheint uns unsere Heimat so fern und so fremd geworden zu sein, dass viele Menschen den Kontakt zu ihrer Herkunft gänzlich verloren haben. Den Kontakt zu unser aller Ursprung – dem Dào.
Die Welt der Illusionen hatte uns bisher meisterhaft ummantelt und bis heute alles dafür getan, uns von uns selbst abzulenken. Durch dieses Spiel wurden wir Fremde in unseren eigenen Leben und entfernten uns nach und nach von unserer göttlichen Natur. Doch auch diese Entfremdung war nur eine weitere Illusion.
Unsere Göttlichkeit war und ist stets ein stiller Begleiter unseres Seins, und wartet nur auf den Impuls wieder belebt zu werden.

Heute nun zum Zeitenwandel stehen uns wieder alle Möglichkeiten zur Wiederbelebung unserer Göttlichkeit zur Verfügung.

Die Pforten des Dào sind geöffnet.

Bist du bereit für deine Göttlichkeit?
https://diepfortendesdao.de/

Berufung und Bestimmung im Gesicht lesen

Beim Gesichtlesen unterscheiden wir das Lesen der Berufung von dem Lesen der Bestimmung. Nicht selten unterliegen wir der Annahme, dass beides das Gleiche sei. Doch dem ist nicht so. Es ist allerdings möglich, dass beides Hand in Hand geht.

Unsere Berufung können wir anhand fester Parametern bzw. Merkmalen im Gesicht ablesen. Eine kurze Stirn zum Beispiel verrät uns, dass wir ein praktischer Mensch sind, der vorzugsweise handelt anstatt zu lange über etwas nachzudenken.  Kräftige Augenbrauen zeigen einen Menschen, der Bewegung braucht und eine breitere Nasenspitze deutet auf handwerkliches Potential hin. Kombinieren wir nur alleine diese drei Merkmale, fallen gleich schon eine ganze Menge an Berufen weg und wir können die Auswahl einschränken.
Natürlich kombinieren wir beim Gesichtlesen alle Merkmale und kommen somit auf ein Ergebnis, dass uns sehr viel über unsere Berufung aufzeigt.

Die Bestimmung dagegen entnehmen wir der Analyse der Alterspositionen. Die Bestimmung zeigt uns unser Entwicklungspotential auf und liegt somit auf einer anderen Ebene.

Kombinieren wir die Analyse unserer Berufung und Bestimmung, erhalten wir viel Klarheit über unseren Weg und auch über unsere berufliche Zukunft.

Erfahre alles über deine Bestimmung und Berufung bei einem persönlichen Face Reading: https://patricknehls.de/

 

 

Gesichtlesen / Die Bestimmung im Gesicht erkennen

Interessierst du dich für deine Bestimmung? Wusstest du, dass dein Gesicht dir viele wichtige Hinweise über deinen Lebensweg und deine Bestimmung aufzeigt? Beim Lesen der Bestimmung im Gesicht konzentrieren wir uns primär auf die Analyse der Alterspositionen. Diese zeigen uns ähnlich wie bei einem Horoskop, unsere Lebensthemen, unsere Verhaltensmuster und das dahinter liegende Entwicklungsziel auf.

Unsere Bestimmung besteht aus vielen Variablen, die teilweise aufeinander aufbauen. Dabei ist nichts felsenfest vorgegeben, eher handelt es sich um Entwicklungspotentiale, die eine gewisse Bandbreite aufzeigen.

Eine Analyse deiner Bestimmung gibt dir Klarheit in deinem Leben, da du dich danach anders ausrichten kannst. Diese Klarheit gibt dir Mut und Kraft auch tatsächlich deiner Bestimmung zu folgen.

Bei einem persönlichen Face Reading erfährst du alles was jetzt aktuell für dich und deinen Weg wichtig ist. Auch erhältst du eine Prognose für die kommenden Jahre, damit du dich besser für die kommende Zeit orientieren kannst.

Weitere Informationen über eine Bestimmungsanalyse erhältst du hier:
https://patricknehls.de/

Im folgenden Video analysiere ich das sechste Lebensjahr im Ohr einer Frau, und lese somit einen wichtigen Aspekt ihrer Bestimmung.

Für einen Augenblick

dawid-zawila-zb2vBaHYB2I-unsplashFür einen Augenblick.

Meine geliebte Seele.
Ich weiß, dass du irgendwo da draußen in der Welt deine Wege gehst.

Ich fühle dich. 

Es ist als wärst du niemals wirklich weg, als wärst du immer in der Nähe.
Kein Augenblick vergeht ohne das Gefühl deiner Präsenz.
Als spüre ich deinen Atem in meinem Nacken.

Manchmal bin ich in deiner Nähe.
Manchmal trennen uns nur ein paar Straßen voneinander.
In diesen Momenten fühle ich dich so sehr.
Und ab und an bin ich seelisch bei dir und dann bin ich dir viel näher. 

Ich weiß, ich sollte das nicht tun.
Daher ist dies nun der letzte Augenblick.
Für einen Augenblick.
Die Ewigkeit.

Ich weiß, dies ist der Weg. Es ist unser Weg.
In der Getrenntheit.
Für einen Augenblick die gefühlte Ewigkeit.
Für einen Augenblick eines einzigen Lebens.
Für einen Augenblick in der Unendlichkeit des Seins.

Die Getrenntheit als Illusion.

Wir waren immer eins. Wir werden es immer sein.
Meine geliebte Seele, die ich bin.

Nur für diese eine Erkenntnis, den Weg sind wir gegangen.
Um die Getrenntheit zu erfahren.
Um schließlich das zu werden, was wir schon immer waren.
Die Liebe.

Und so erhebe ich mein Antlitz und sehe in das Deine.
Voller Wunder deine Schönheit.
Ich verliere mich in dir und habe mich gefunden.

In den Tiefen unserer Herzen.
Für einen Augenblick.
Die Ewigkeit.

Für einen Augenblick.
Die Liebe.

 

 

 

 

 

Die Geschichte von Yesahja und Pilu

ramdan-authentic-1344967-unsplash.

Diese Geschichte ist unser aller Mutter gewidmet. In tiefer Dankbarkeit dafür, dass sie uns durch all die Zeiten getragen hat, dass sie uns ertragen hat, auch da wir uns auf eine Ewigkeit von ihr abgewandt und ihr große Wunden zugefügt haben, dafür dass sie uns genährt hat bis zum heutigen Tage und dafür dass sie uns ihre Kinder niemals alleine lassen würde.

Geliebte Mutter – ich verneige mich vor deiner Größe und deiner Schönheit. Danke für Alles.

 

Zwei Jungen beobachten die Erde

„Schau dir die Erde an, schau sie dir an Yesahja.“ sagte Pilu. „Wie wunderschön sie doch ist – die Mutter der Menschen.“ „Ja Pilu, das ist sie. Ihre Schönheit übertrifft alles was ich jemals gesehen habe. Doch schau was aus ihr geworden ist, was die Menschen mit ihr gemacht haben. Die Mutter weint schon seit vielen Jahren. Die Last die sie trägt ist so groß, doch die Menschen sehen es nicht. Sie sehen ja nicht einmal sich selbst.“ sagte Yesahja mit trauriger Stimme.

„Du hast recht, es ist so traurig mit anzusehen. Die Menschen sehen sich nicht und sie erkennen nicht, dass sie am Zeitenende angekommen sind. Dies ist ihre letzte Möglichkeit für eine sehr lange Zeit, sich für den Pfad ins Licht zu entscheiden. In naher Zukunft wird die Mutter sich umkehren, von oben nach unten und von innen nach außen. Innerhalb eines Tages wird sie sich komplett verändert haben und alle Dunkelheit von sich abschütteln. Was können wir nur für die Menschen tun, damit sie erwachen?“

„Ich weiß es nicht Pilu, ich weiß es nicht.“ Yesahja dachte verzweifelt nach, doch er wusste insgeheim, dass ihre Möglichkeiten den Menschen zu helfen sehr begrenzt waren. Seit dem Untergang von Atlantis waren die Bewohner der Erde in eine Zeit der tiefen Finsternis gefallen und durch die dunklen Fürsten in der Versklavung gefangen. Ein dichtes Gitternetz war um den Planeten gesponnen, das die Menschen in permanenter Angst und in niederen Frequenzen hielt. So folgte ein Krieg dem anderen und die Bewohner wurden im ewigen Kreislauf des Leides gefesselt.

Pilu hatte plötzlich einen Idee: „Wir könnten Fenice um Hilfe bitten. Sie ist sehr klug und sie hat eine gute Verbindung zum hohen Rat! Vielleicht kann sie uns helfen?“ Fenice war eine weise Elfe und sie stand schon seit Ewigkeiten im Dienste der Menschen. Niemand kannte diese Spezies besser als Fenice. So kam der Ruf der beiden Jungen für Fenice nicht unerwartet. Sie wusste um die Sorge aller, die die Erde mit einem weinenden und einem lachenden Auge beobachteten. „Was kann ich für dich tun Yesahja? Und was kann ich für dich tun Pilu?“, fragte sie mit einem strahlenden Lächeln, als die beiden Jungen mit ihr Kontakt aufgenommen hatten. 

„Es ist so Fenice … ,“ sprach Yesahja mit gebrochener Stimme. „Wir wissen nicht weiter. Es geht um die Menschen und ihre Mutter.“ Pilu ergänzte rasch: „Sie schlafen, sie schlafen noch immer Fenice! Sehen sie denn nicht, dass sich alle ihrer alten Prophezeiungen erfüllen? Erkennen sie nicht diese letzte Chance für sich, bevor der nächste jahrtausendelange Zyklus der Dunkelheit in der Polarität von Licht und Schatten anbricht? Verstehen sie nicht, dass ihre letzten Tage bereits angebrochen sind?“ Pilu war ganz aufgebracht, doch Fenice beruhigte ihn mit ihrer sanften Stimme. „Ja Pilu, ich verstehe euch. Das ganze Universum weiß darum. Diejenigen die es betrifft, die wissen es jedoch nicht, jedenfalls nicht in ihrem Tagesbewusstsein. Sie tragen noch immer einen dichten Schleier vor ihren Augen. Doch beruhigt euch. Für jede Seele ist gesorgt. Und sehr viele Seelen möchten sich weiter im Rad des Samsara drehen. Den Weg in die Spirale zurück nach Hause, trauen sich nur die Wenigsten anzutreten. Noch bleibt ein wenig Zeit, doch diese löst sich sehr bald schon im Raum auf.“ 

Es trat ein Moment der Stille ein und alle drei schauten voller Ehrfurcht auf den wunderschönen Planeten hinab.

„Gibt es denn so gar nichts was wir tun können?“ fragte Yesahja und blickte Fenice erwartungsvoll an. „Doch natürlich. Ihr helft den Menschen bereits in diesem Moment wenn ihre eure Aufmerksamkeit auf sie richtet. Wisst ihr, auch wenn die Menschen euch nicht sehen können, werden sie eure Impulse trotzdem empfangen. Begegnet den Menschen dort, wo sie etwas wahrnehmen können. Erzählt ihnen eine Geschichte. Es gibt bereits viele dort unten, die erwacht sind und es werden immer mehr die erwachen. Diese erkennen, dass sie in einer Art Gefangenschaft leben, doch sie fürchten sich zu sehr vor der ganzen Wahrheit. Und sie fürchten sich noch viel mehr vor ihrer eigenen inneren Größe. Geschichten können die Herzen der Menschen berühren, ihnen die Ängste nehmen und neue Hoffnung geben.“

Pilu war voller Begeisterung. „Ja, das ist es! Yesahja, wir schreiben eine Geschichte. Lass uns sofort damit beginnen!“ Auch Yesahja war nun sehr motiviert. „ Womit können wir anfangen? Was für eine Art von Geschichte werden die Menschen verstehen?“ wandte er sich an die Elfe.

Fenice beugte sich zu denn beiden Jungen hinunter, schaute ihnen tief in die Augen und flüsterte: “Macht euch keine Sorgen. Der Anfang eurer Geschichte ist bereits in diesem Augenblick geschrieben …“

 

 

Fortsetzung folgt …

 


Thank you Ramdan Authentic for the beautiful image of our lovely mother earth (unsplash.com)

Dein Leben wartet auf dich

peter-lewicki-411606-unsplash

Wo bist du? Worauf wartest du noch?

Die Bühne ist gesetzt. Das Publikum betritt jeden Augenblick den Saal.

Bist du soweit? Oder hält dich noch etwas von deinem neuen Leben zurück?

Du kannst natürlich noch tausende Runden im alten Karussell drehen, aber wozu?

Diese Welt wird jetzt eine andere werden, warum willst du an der Vergangenheit festhalten?

Streife deine alten Kleider ab, wirf alles über Bord.

 

Dein neues Leben wartet auf dich.

Die Zeit ist vorbei, dass du dir weiterhin etwas vormachst und dich verbiegst.

Die Zeit ist vorbei, dass du Kompromisse machst und irgendetwas tust, um anderen Menschen gefallen zu müssen.

Die Zeit ist vorbei, dass du dir Gedanken machst was andere von dir denken.

Und die Zeit ist vorbei, dass deine Ängste und deine Kontrolle dein Leben bestimmen.

Lasse los …

 

Dein neues Leben wünscht sich von dir, dass du damit beginnst dein vollständiges Potential zu aktivieren und zu leben.

Es möchte, dass du von heute an nur noch deinem Herzen folgst.

Dass du dich öffnest für die zahlreichen Wunder, die es für dich bereit hält.

 

Dein neues Leben freut sich schon so sehr auf dich und es möchte dich am liebsten jetzt an die Hand nehmen und seine Begeisterung mit dir teilen.

Es braucht in diesem Moment deine volle Aufmerksamkeit.

Nicht morgen oder übermorgen. Nein – Jetzt!

 

Dein neues Leben möchte auch von dir, dass du aufhörst lieb zu sein.

Denn es möchte, dass du die Liebe selbst bist.

Dass du die Liebe in allen Fasern deines Seins spürst und lebst.

Dass du die Liebe atmest und fühlst wie sie in den Tiefen deines Herzens pulsiert.

 

Das Licht auf der Bühne erhellt den Saal, der Vorhang öffnet sich vor deinen Augen.

Erhebe dich – dein neues Leben lächelt dir liebevoll zu … es möchte mit dir tanzen.

Tanze …